Grundlagen der Rastafaribewegung

1 2 3 4 5 6

 Inity  Quellen 
Inity

Die unterschiedlichen Auslebungen ihre Überzeugungen zeigt sich auch deutlich an einem Beispiel zur Meinung der Rastas über die Existenz von Rasta-Kirchen,-Sekte oder ähnlichem. Bob Marley ist Mitte der 70er Jahre der Twelve Tribes of Israel (Zwölf Stämme Israels)-Sekte beigetreten, während Bunny Wailer, der nur wenige Jahre vorher mit Bob Marley als die Wailers Musik gemacht hatte und von vielen Rastas als weiser Mann angesehen wird zu den Sekten meinte, daß wahrer Glaube und der Zwang ausdrücklich einer Gemeinschaft beizutreten einander ausschließen und, daß er bereits einer Gemeinschaft angehöre, nämlich Jahs Königreich, womit er Gottes gesamte Schöpfung meint. Er sagt außerdem: "Niemand darf einem Menschen sagen, wo sein Kopf ruhen soll, er ruht bei Jah. Man streitet nicht über Rasta, man denkt vernünftig darüber. Man feiert es, man findet seinen eigenen Weg zum Einssein." Einssein beschreibt das große Ziel der Rastas, eine Einheit zwischen allen Menschen, der Natur, dem ganzen Universum in liebevoller Harmonie.

Einzelne Schritte auf dem Weg zum Erreichen dieses Ziels, sind für Rastas die Abschaffung der Sklaverei, die Einführung selbstständiger Regierungen auf Jamaika und in Afrika, der Untergang des englischen Königshauses, da dieses fast ganz Afrika und fast die ganze Welt unrechtmäßig sein Eigentum genannt und unterdrückt hat und der Untergang der katholischen Kirche, da sie, nach Meinung der Rastas, die Bibel mit dem Ziel Macht und Reichtum zu erlangen verfälscht hat. Als weitere Schritte führen die Rastas z.B. ihre Forderung nach der Legalisierung von Marihuana, nach der Abschaffung jeglicher Apartheid und Unterdrückung und nach der Erfüllung aller Menschenrechte. Ein Ziel ist es, zu erreichen, daß jeder an jeden Ort der Erde reisen darf und wir keine Grenzen zwischen den Ländern haben und dann irgendwann nicht einmal mehr Länder, sondern nur noch eine Erde. Ein Satz, der in vielen Reggae-Liedern benutzt wird ist "Out of many (people),we are one" - "Aus vielen Völkern sind wir eins",also eine Menschheit.

Ein anderer Satz, der häufig verwendet wird, ist "Nothing never done before the time" - "Nichts ist jemals vor seiner Zeit fertig" und so gehen die Rastas davon aus, daß dieser, für sie idealistische Zustand nicht in wenigen Tagen erreicht ist, sondern die Entwicklung zu diesem großen Ziel, die für sie logisch ist, ihre Zeit braucht. Für sie ist es absolut logisch, daß der Mensch lernt und dieses Ziel erreicht, auch wenn sie sagen sie wissen nicht wie lange das dauern wird. Sie sagen auch sonst von sich, daß sie sehr logisch denkende Menschen sind, Aberglaube, Hexerei und Voodoo als unwahr und schlecht für den Kopf ablehnen und behaupten, daß alles Im Leben seinen Grund hat, Bob Marley singt: "Everything in life got it`s purpose,find it`s reason" "Alles im Leben hat seinen Zweck, finde seine Gründe" Die Bibel ist das einzige Buch, auf das sich alle Rastas berufen, es gibt sonst keine Texte mit Lehren, Weisheiten oder gar Vorschriften, an die sich alle Rastas halten. Es gibt auch keine Publikationen die wirklich von der Gesamtheit der Rastas sind, aufgrund der verschiedenen Auffassungen. Was aber auch allen Rastas gleich ist, ist die Liebe zur Musik und die Liebe dazu, sich über Musik und Texte auszudrücken, im Verhältnis zu den musikalischen Veröffentlichungen gibt es Bücher, Aufsätze o.ä. nur in verschwindend geringer Menge und sind kaum von Bedeutung, während die Reggae-Musik als Stimme der Rastas gesehen werden kann, und sie mit ihr die Grundüberzeugungen der Rastafari-Bewegung erzählen und erklären.

01.05.2022

Seitenanfang

Inner Circle

Inner Circle

Quellen
Bücher:
Michels, Peter M. - Rastafari,1981 erschienen
Schwaner, Teja  - Bob Marley: Tod in Babylon,1984 erschienen
White, Timothy   - Bob Marley: Catch a fire, ergänzte Ausgabe
		   von 1992
Die Bibel        - der 1975 revidierte Text nach Luther,
 von der Deutschen Bibelgesellschaft
Lexikon, Brockhaus
Lexikon, Bertelsmann
Tonträger:
"Work"
veröffentlicht auf der Bob Marley-LP "Uprising", von 1980
"Work"
auf der Barrington Levy-CD "Barrington", 1993
"Eternal Dreadlocks"
auf der MackaB-LP "Signs of Time", von 1986
"Get up,Stand up"
auf der Bob Marley-LP "Burnin´",von 1973
"Party Time"
Bonus-Track auf der Lee "Scratch" Perry-CD
"From the Secret Laboratory",1990
"Rastaman Vibration"
auf der Bob Marley-LP "Rastaman Vibration",von 1976
"Peace and Love"
wiederveröffentlicht auf der Tappa Zukie-CD
"From the Archives",von 1995
"Rockers Medley"
auf der Aswad-LP "Live and Direct", von 1983
"African Hitch-Hiker"
auf der Lee "Scratch" Perry-LP
"From the Secret Laboratory"
"Salomon"
auf der Clint Eastwood und General Saint-CD
"BBC Radio 1"
aufgenom.1982/3, veröffentlicht 1993
"Revelation Time"
auf der MackaB-LP "Roots Ragga"
"Earth`s Rightful Ruler"
auf der gleichnamigen Augustus Pablo-LP,von 1983
"For Health and Strength"
auf der Tristan Palma-LP "Touch me,Take me",1982
"Thanks and Praise"
von Lee Perry und J.Ainsworth,
wiederveröffentlicht auf der Upsetters-LP-Box
"Build the Ark",1990
"Legalize the herb"
auf der MackaB-LP "Hold on to your culture"
von 1995
"Mary Mary"
auf der Inner Circle-LP "Everything is great"
von 1979
"Legalize it"
auf der Peter Tosh-LP "Legalize it"
von 1976
"Free up the Weed"
auf der Lee "Scratch" Perry-LP "Roast Fish,
Collie Weed, Corn Bread",von 1978
"Weed Specialist"
von Bim Sherman ges.,
auf der 2 BadCard-LP "Hustling Ability",von 1995
"One Draw"
auf der Rita Marley-LP "Harambe" von 1982
"Woman Important"
auf der Yellowman-CD "Reggae on Top", von 1993
"Getting Married"
auf der Yellowman-CD "Live in Paris"
von 1994
"Who said dat"
auf der Daddy Freddy-CD "Raggamuffin´ Soldier",
von 1992
"Sweat (A la la la la long)",
auf der Inner Circle-LP "Bad to the bone", 1992
"My Turn to Love you",
auf der Eddy Grant-LP "Live at Notting Hill", von 1981
Yellowman:
"Shorties",  auf der "One in a million", von 1989
"Galster",  auf der "Good Sex Guide", von 1995
"I still got it ",  auf der "Party", von 1991
"Forever Loving Jah", auf der Bob Marley-LP "Uprising"

05.07.2021

Seitenanfang

Punanny

Punanny

Seite: 1 2 3 4 5 6

(C) Rasta-Revolution.de 2007

Seitenanfang

E-Mail